+49 (551) 484099
info@suedekum.com

Podologie

GESUND BEWEGEN

Für gesunde Füße

Mit unserer Praxis für Podologie bieten wir Ihnen den Rundum-Service für Gesundheit Ihrer Füße.

ok

Rundherum gesünde Füße

 Der Podologe setzt sein Fachwissen im Rahmen der Fußbehandlung dabei besonders bei Risikopatienten wie Diabetikern, Antikoagulierten oder Patienten mit Gefäßerkrankungen ein. Dieses spezifische Wissen schließt nicht nur die reine Fußpflege, sondern auch die Anwendung spezieller podologischer Verfahren, Kenntnisse von Arzneimitteln, Waren- und Materialkunde sowie physikalische Therapien ein. Wir arbeiten auf Anweisung Ihres Arztes, agieren jedoch auch in eigener Verantwortung bei der Erkennung krankhafter Veränderungen am Fuß, führen präventive Maßnahmen durch und beraten Sie bei Fußproblemen.

ok

Behandlungsspektrum

Die podologische Behandlung setzt an den Ursachen an: Damit die Fußpflege schmerzfrei und Hautschonen bleibt, sind alle unsere Geräte mit Sprühmatik und hochtourigen Motoren ausgestattet.

ok

Das Konzept

  •  Medizinische Fußpflege
  • Fachgerechte diabetische Fußbehandlung
  • Mykosebehandlung (Pilz)
  • Anfertigung von individuellen Korrekturmaßnahmen (Orthosentechniken)
  • Behandlung von eingewachsenen und eingerollten Nägeln mittels Orthonyxie-Spangentechniken
  • Physikalische Unterstützung zur Wundbehandlung
  • Nagelkosmetik
  • Nagelprothetik

    Zugelassen zu allen Krankenkassen!

    Bei unsern Podologen sind Sie in den besten Händen.
    Machen Sie mit uns einen Termin

Dürfen wir etwas richtig stellen? Wir fertigen Orthosen!

Bei Fußschmerzen, bei Beschwerden am Fuß, bei Gelenkschmerzen – die Einsatzgebiete einer Orthose sind vielfältig und erstrecken sich auf nahezu alle Bereiche des Fußes

ok

Was ist eine Orthose?

Der Begriff Orthose kommt aus dem griechischen. „Orthos“ = gerade, oder richtig stellen. Orthosen sind in der Podologie ein wichtiges Korrekturmittel und Hilfsmittel. Orthosen sind in der Podologie dauerhafte, für den individuellen Problemfall des Fußes aus Silikon angefertigte Einlagen, die dem Fuß genau angepaßt und auf die Beschwerden abgestimmt werden. Orthosen müssen hautfreundlich sein. Eine gute Orthose aus unserer Podologiepraxis hat eine Haltbarkeit von ungefähr 2 Jahren. Die fertige Orthose lässt sich bei sachgemäßem Umgang während diesem Zeitraum jederzeit korrigieren und reparieren.

ok

Einsatzgebiete einer Orthose

  • Orthosen werden angewendet bei Fußschmerzen.
  • Bei Beschwerden am Fuß kommen Orthosen zum Einsatz.
  • Gelenkschmerzen können durch eine Fehlstellung am Fuß bzw. Zehe durch eine Orthose abgemildert werden.
  • Bänder werden durch eine Orthose geschont.
    Zehen und Hautpartien oder andere pathologische Veränderungen am Fuß können durch eine Orthose geheilt werden.
  • Selbst bei Hühneraugen (auch zwischen den Zehen) kann eine Orthose hilfreich sein.
  • Druckstellen bei Spreizfuß-Problemen gehören zu den häufigsten Anwendungseinsetzen einer Orthose.
  • Außerdem kann mit einer Orthose bei kleineren Entzündungen die Druckstelle entsprechend ruhig gestellt werden.
  • Versorgung von Hammerzehen und Krallenzehen sind ebenso häufige Einsatzgebiete einer Orthose.
  • In unserer Podologie Praxis behandeln unsere Podologen exponierte Teile eines Hohlfußes, bzw. eines zu stark belasteten Senkfußes mit einer Orthose

Abhilfe bei deformierten Fußnägeln

Mit der Nagelprothetik ist es möglich, Teile des Fußnagels künstlich zu ergänzen.

ok

Endlich wieder schöne Füße!

Die Nagelprothetik hat die Aufgabe, einen Teil oder die ganze Nagelplatte zu ersetzen, entweder dauerhaft oder bis der neue Nagel nachgewachsen ist.

Auch hier gibt es verschiedene Techniken, den Nagel sehr genau nachzubilden oder zu vervollständigen. In den meisten Fällen gelingt dies so gut, dass kein Unterschied zu erkennen ist.

Dies ist z.B. interessant, wenn Sandalen ohne Strümpfe getragen werden, aber auch im Schwimmbad oder in der Sauna, wo immer Sie barfuß sind, es wird niemand bemerken.

quali

Das geht ...

Das fundamentale Problem (deformierter oder schief wachsender Fußnagel) ist so leicht zu lösen! Mit der Nagelprothetik ist es möglich, Teile des Fußnagels künstlich zu ergänzen. Dabei werden die fehlenden Nagelteile durch elastisches Kunststoffmaterial ersetzt, so dass der Nagel optisch wieder hergestellt ist. Als einzige Einschränkung gilt, dass noch ein kleiner Nagelrest vorhan­den sein muss. Wird der Fußnagel anschließend noch schön lackiert, ist der “Nagelersatz” überhaupt nicht mehr zu erkennen.

Diese Maßnahme ist nicht nur eine Sache der Ästhetik, sondern die von diesen Nagelproble­men Betroffenen erhalten damit eine wertvolle psychologische Unterstützung. Barfuß laufen oder offene Schuhe tragen ist wieder möglich, die Lebensqualität wird für diese Menschen enorm gesteigert. 

Endlich Schluss mit den Nagelbeschwerden, wir fertigen Nagelspangen!

Grundsätzlich findet die Nagelspangentechnik ihren Einsatz an der Nagelplatte der Großzehe bei Roll- und eingewachsenen Nägeln. Bei den anderen Zehen ist diese Art der Zehenveränderung äußerst selten.

ok

Wirkungsweise

Es gibt viele verschiedene Techniken und Arten von Spangen. Sie alle haben aber das gleiche Ziel, die Nagelwurzel dauerhaft zu korrigieren. Dies wird erreicht durch das Anheben der Nagelseiten durch die Spange.

ok

Tragezeit

Eine Spange muss meistens nicht länger als ein Jahr getragen werden. Hierbei ist aber zu beachten, dass die Spange alle 4-6 Wochen nachgespannt und nachgesetzt werden muss, da sie mit dem Nagel nach vorne wächst.

ok

Bemerkung

Die Spange kann bei Bedarf verordnet werden. Die Art der Spange hängt von der Beschaffenheit des Nagels ab. Sie behindert in keinster Weise und ist schmerzfrei, selbst Sportarten wie Fußball,Handball und Leichtathletik können trotz Spange ausgeübt werden.